From the category archives:

Marketing Ideen

Überlegen Sie, wo und was ein Kunde kauft, bevor er bei Ihnen etwas kauft (oder danach).

Wozu das nützlich ist?

Dafür gibt es mehrere einfach Möglichkeiten. Als erstes können Sie sich überlegen, ob Sie diese Produkte selbst in Ihr Sortiment aufnehmen und haben dadurch eine breitere Produktpalette.

Oder Sie könnten zu den Unternehmen, bei denen Ihre Kunden davor einkaufen gehen und etwas sagen wie:
„Herr Meier, ich glaube wir könnten gut zusammenarbeiten. Meine Produkte ergänzen Ihre Produkte, ohne dass wir in direkter Konkurrenz stehen. Deshalb würde ich Ihnen anbieten, einen bestimmen Betrag für jeden Kunden zu zahlen, den Sie an mich weiterleiten. Auf diese Art gewinnen wir beide. Sie gewinnen, weil Sie durch Ihre Empfehlungen Geld von mir erhalten und zudem stehen Sie in den Augen Ihrer Kunden besser da, da Sie diesen weitergeholfen haben. Und ich gewinne, weil ich mehr Kunden habe.“

Auf diese Weise können Sie Ihr Werbebudget gezielt für Kunden ausgeben, die Sie auch wirklich bekommen. Anstatt in z.B. einer Anzeigenkampagne, welche von vielen tausend Leuten gelesen wird, welche nie bei Ihnen kaufen.

Natürlich können Sie auch zu Unternehmen gehen, bei denen Ihre Kunden einkaufen, nachdem Sie bei Ihnen waren. Diesen Unternehmen könnten Sie anbieten, Ihre Kunden an sie weiterzuleiten, für eine geringe Gewinnbeteiligung.

Solche strategischen Partnerschaften können sich zu einer Ihrer besten Einnahmequelle entwickeln, wenn sie richtig angegangen werden.

Sie denken vielleicht: Was hat Lächeln mit Marketing zu tun?

Eine ganze Menge!

Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter lächeln, wirkt dieses Lächeln ansteckend. Es zeigt Leuten, dass Sie von Ihrem Job, Ihren Produkten und Ihrem Service selbst begeistert sind. Es löst auch häufig positive Emotionen beim Kunden aus. [hier weiterlesen…]

Vorbeugungen verkaufen

Vorsichtsmaßnahmen und Vorbeugungen zu verkaufen ist extrem schwierig. Probleme und erst recht nicht so wahrscheinliche Probleme, die in der Zukunft auftreten könnten, sind fast unmöglich zu verkaufen. Menschen schätzen die Wahrscheinlichkeit von diesen Problemlösungen meist viel zu gering ein. Genauso werden die mit dem Problem verbundenen Schmerzen, Mühen und Unannehmlichkeiten als nicht so schlimm eingeschätzt. […]

Weiterlesen →

Prioritäten setzen: Funktionierende Werbung vs „Kreativität“

„They worship at the altar of creativity. I occasionally use the hideous word myself, for lack of a better.“ – David Ogilvy (in Bezug auf Werbeagenturen) In der Werbeindustrie, bezeichnet man mit dem „Kreativen“ das Werbetexten, grafische Design und Produktionsarbeit, welche in eine Werbeanzeige oder Direkt-Mail Paket gehen. Das ist aber eine gefährliche knappe Formulierung, […]

Weiterlesen →

Werbung, die Wettberber ärgert

Machen Sie Ihre Werbung aggressiv — und damit meine ich nicht, dass Sie Personen in irgendeiner Weise beleidigen. Aber das die Werbung direkt und wirkungsvoll ist. Sie erkennen solche Werbung, wenn sie Ihre Konkurrenten aufregt aber Kunden anzieht. Wenn sich Ihre Konkurrenten über Ihr Marketing, Ihre Werbung und Ihre Verkaufstaktiken aufregen und beschweren sind Sie […]

Weiterlesen →

Machen Sie den Kunden Ihr bestes Angebot

Das Wichtigste nach der Adressliste, d.h. die Qualität der Kundenadressen hinsichtlich Demographie und Psychographie, ist das Angebot. Erst danach kommt der Werbetext (auch wenn viele Werbetexter dies nicht gerne zugeben). Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie

Weiterlesen →