Machen Sie den Kunden Ihr bestes Angebot

Das Wichtigste nach der Adressliste, d.h. die Qualität der Kundenadressen hinsichtlich Demographie und Psychographie, ist das Angebot. Erst danach kommt der Werbetext (auch wenn viele Werbetexter dies nicht gerne zugeben).

Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie Ihren potentiellen und aktuellen Kunden, das bestmögliche Angebot im Mailing machen. Testen Sie verschiedene Angebot. Es muss nicht der günstigste Preis sein. Häufig langt es, wenn Sie das Angebot anders präsentieren oder andere „Add-Ons“ anbieten.

Als Beispiel wären da:

  • Mengenrabatte
  • Kostenlose Probephase
  • Einfache Bezahlmethoden
  • Ratenzahlung
  • Gratis-Geschenk
  • Kostenloser Versand
  • Einen Bonus für Schnell- oder Vielbesteller
  • Einen Bonus für nächsten Einkauf anbieten
  • Verzögerte Abbuchung
  • Limitiertes Angebot
  • Längere Garantie
  • Einführungsangebot
  • Extra-Service
  • Preisgarantie

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: