Was sollte der potentielle Kunde in einer Werbeanzeige erfahren?

Advertising says to people, Here’s what we’ve got. Here’s what it will do for you. Here’s how to get it.‘ – Leo Burnett

In diesem Zitat hat einer DER Werbemeister das Wesentliche dargestellt, was ein potentieller Kunde von einer Anzeige lernen sollte:

      1. Das ist unser Produkt.
      2. Das macht unser Produkt für Sie.
      3. So können Sie es erhalten.

Weshalb verletzten trotzdem die meisten Werber (selbst die von Leo Burnetts Werbeagentur) diese Regel.

Wie häufig haben Sie schon eine Werbeanzeige oder einen Werbespot gehört oder gesehen, ohne herauszufinden, worum es eigentlich geht? Zwar wurden Sie unterhalten, und der Spot war eventuell lustig – und das für Werbeagenturen extrem wichtige KREATIV nicht vergessen – doch im Endeffekt haben Sie nun nicht den blassesten Schimmer, worum es überhaupt ging.

Dasselbe gilt für den zweiten Teil des Zitates, der verlangt, dass in der Werbung dargestellt werden soll, was das Produkt für den potentiellen Kunden macht. Mit anderen Worten: Wie verändert dieses Produkt oder dieser Service mein Leben? Welche Probleme lösen sie, welche Wünsche und Bedürfnisse befriedigen sie, wie wird mein Leben dadurch einfacher, angenehmer, erfüllter? Letztendlich beantwortet dieser Teil die Frage: Warum in aller Welt sollte ich erwägen dieses Produkt oder diesen Service zu kaufen?

Das ist der wichtigste Teil, der am häufigsten vergessen und auch oft absichtlich weggelassen wird, da er der anstrengendste ist und wirkliches Nachdenken erfordert. Zwar zeigen Werbungen in den meisten Fällen das Produkt, oft aber in einem Zusammenhang, der überhaupt nichts mit der Realität zu tun hat.

Beispiel gefällig?

Ok. Autos, die sich in Roboter verwandeln und dann tanzen. Ein Liebling der Werbeagenturen – weil kreativ und ungewöhnlich. Doch im Kopf des potentiellen Kunden bleibt kein Grund hängen, weshalb er nun dieses Auto sich kaufen sollte (angenommen er ist nicht wirklich so dumm zu glauben, dass dieses Auto sich in einen Roboter verwandelt).

Ich bin sicher, Ihnen werden genügend weitere Beispiele einfallen. Falls nicht, schalten Sie einfach für 5 Minuten den Fernseher oder das Radio ein.

Deshalb ist es wichtig, das Produkt in seiner Verwendung zu zeigen. Zu demonstrieren wie und weshalb es das Leben erleichtert und verbessert.

Der letzte Punkt ist auch nicht zu verachten: Dem Kunden zeigen, wo er das Produkt erhalten kann. Hier würde ich sogar noch anfügen: Dem Kunden weiterhin einen Grund geben, weshalb er gleich handeln sollte und sich das Produkt holen.

Im Endeffekt geht es hierbei darum, dem Kunden es so einfach wie möglich zu machen, das Produkt zu erwerben. Sagen Sie ihm am besten genau, was die nächsten Schritte sind, die er unternehmen muss, um in den Genuss der Vorteile aus dem zweiten Punkt zu kommen.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: